Home » Sexcam Gutscheine

Sexcam Gutscheine

Es gibt eine Vielzahl von Anbietern im Internet, die es dir nicht nur ermöglichen möchten in den Genuss von Sexcams zu kommen, sondern dir auch schnell und einfach einen ersten Eindruck anbieten möchten. Genau dafür gibt es bei vielen Anbietern auch die sogenannten Sexcam Gutscheine, mit denen man sich Freiminuten freischalten kann oder Gratis-Coins bekommt. Bei jedem Anbieter wird es anders gehandhabt, allerdings läuft es immer auf das gleiche hinaus: Mit einem Sexcam Gutschein bekommst du die Möglichkeit ohne Geld zu bezahlen die ersten Minuten Sexcams zu genießen und dir einen eigenen Eindruck machen zu können. Welche Anbieter einen Sexcam Gutschein anbieten und was du bei welchem Anbieter dafür bekommst, zeigen wir dir auf dieser Seite.

Sexcam Gutscheine: Anbieter möchten dich als Kunden gewinnen

Jedem sollte klar sein, dass Gutscheine wichtige Instrumente aus der Marketing-Ecke sind. Zwar bietet man dir etwas kostenlos an, aber nur in der Hoffnung, dass der Anbieter und das Angebot dir gefällt und du später zum Kunden wirst. Aus Nächstenliebe werden keine Gutscheine verteilt. Du musst dir das so vorstellen: Der Anbieter Camdorado zum Beispiel bietet dir einen Gutscheincode an, mit dem du nach der Anmeldung direkt 250 Coins kostenlos auf deinen Account gutgeschrieben bekommst. Damit kannst du eine Sexcam starten und ein paar Minuten genießen. Das tut man, um dich von der Streaming-Qualität zu überzeugen und dir zu zeigen, wie geil die hauseigenen Sexcams sind. Denn wenn es dir gefällt, die die Wahrscheinlichkeit, dass du später zahlender und zufriedener Kunde wirst, extrem hoch.

Dabei gibt es die verschiedensten Gutscheine bei den unterschiedlichen Anbietern: Der eine, wie zum Beispiel Camdorado, bietet dir nach der Anmeldung direkt 250 Free-Coins an – aber nur wenn du den entsprechenden Gutschein benutzt. Andere Anbieter wie Visit-X bieten dir zum Beispiel ein 10 Euro Guthaben nach der kostenlosen Anmeldung an. Oder eben eine VIP-Mitgliedschaft für einen Monat an – für umsonst. Andere Anbieter bieten dir kein Guthaben, dafür Freiminuten an: Live-Strip macht es vor und bietet dir insgesamt 30 Minuten vollkommen kostenlose Sexcams an! Das ist mit der höchste Betrag auf dem Sexcam-Markt!

Wieviel du mit den Sexcam Gutscheinen abstauben kannst

Von Anbieter zu Anbieter ist es vollkommen unterschiedlich, was du für Gutscheine bekommst, das haben wir dir schon letzten Absatz erklärt. Aber du kannst teilweise richtig fett abstauben: So gibt es bei Fundorado zum Beispiel eine Test-Mitgliedschaft die man auch ohne einen Gutscheincode nutzen kann, die dir ganze 21 Tage Zugriff auf die Sexcams erlaubt. Und das uneingeschränkt. Da es sich dabei um ein Angebot von einem Sexcam-Flatrate Anbieter handelt, kannst du 24 Stunden täglich für die vollen 21 Tage lang dir Sexcams anschauen. So oft und so lange du möchtest! Das ist schon ziemlich viel!

Wer dann noch andere Gutscheine bei anderen Anbietern nutzt, kann noch weitere Stunden und Minuten abstauben. Bei Live-Strip zum Beispiel sind nochmal 30 freie Minuten drin, die dir kostenlose Sexcams erlauben – für 30 Minuten lang. Dann gibt es noch 10 Euro bei Visit-X für einen neuen Account. Das reicht immerhin für bis zu 5 Minuten Sexcams bei einem der Testsieger und sollte man sich auch nicht entgehen lassen!

Wer also alle Gutscheine miteinander kombiniert und nutzt, kann erst einmal kostenlose Sexcams genießen, ohne wirklich auch nur einen Cent zahlen zu müssen. Du solltest aber aufpassen: Fundorado zum Beispiel fragt dich bei deiner Testmitgliedschaft schon bei der Registrierung nach deiner Bankdaten. Das hat einen Grund: Kündigst du die Testmitgliedschaft nicht, wirst du automatisch zum zahlendem Vollmitglied und hast ein Abo an der Backe. Deswegen empfehlen wir: Immer die AGB lesen und schauen, ob man bei solchen Testmitgliedschaften nicht kündigen muss. Da haben Gutscheine von Sexcam-Anbietern wie Visit-X und ähnlichen alle den Vorteil, dass dort nur das Guthaben aufgebraucht wird und man anschließend einzahlen muss – ein Abo gibt es dort nämlich nicht.