Home » Sexcam ohne Anmeldung

Sexcam ohne Anmeldung

Anonym bleiben, keine persönlichen Daten angeben – du suchst nach einer Sexcam ohne Anmeldung? Kein Problem! Sowas gibt es auch, denn die Anbieter für Sexcams wissen, dass manche auch gerne ohne sich anzumelden in den Genuss der Sexcam können möchten. Bei welchen Anbietern du die Sexcam ohne Anmeldung findest, kannst du auf dieser Seite sehen, auf der es nur um die Sexcam ohne Anmeldung geht – also einer anonymen Sexcam!

  • Kostenlose Anmeldung!
  • Hundere HD-Cams Online!
  • Kein Abo!

Sexcam ohne Anmeldung: Vollkommen anonym?

Sexcams ohne Anmeldung: Genieße geile Cams ohne dich zu registrierenWenn man an eine Cam ohne Anmeldung denkt, dann kommen erst einmal viele Fragen auf, unter anderem auch, ob man wirklich anonym ist und ob man vollkommen anonym ist. Das Problem: Zu 100% anonym geht es natürlich nie, schließlich musst du die Sexcam auch irgendwie bezahlen. Es gibt nur wenige Anbieter, die dir eine kostenlose Sexcam anbieten – und selbst dann bist du nicht anonym, sondern möchte man deine Daten haben, damit du nach der Testphase direkt und ohne Probleme zum Kunden werden kannst. Bei der Sexcam ohne Anmeldung ist das aber nicht so, hier geht man einen komplett anderen Weg, welchen wir wirklich gut finden.

Das ganze funktioniert über einen Telefonanbieter und über die Zahlung via Telefon. Dafür musst du eine Nummer anrufen, dir der Anbieter dir anzeigt und bekommst dort von einer Bandansage einen Pin genannt. Diesen muss du auf der Webseite eingeben – er bestätigt, dass es sich dabei um dich persönlich handelt und du bereit bist für die Sexcam ohne Anmeldung zu zahlen. Jetzt kommts: Solange wie du die Sexcam ohne Anmeldung in Anspruch nehmen willst, sprich dir geile Camgirls ansehen möchtest, muss der Anruf aufrecht erhalten werden. Denn: Du wirst minutengenau darüber abgerechnet und die Zahlung erfolgt via Telefonrechnung. Auf der Telefonrechnung erscheint natürlich nicht der Anbieter der Sexcam, sondern der Zahlungsdienstleister. Damit steht zu keinem Zeitpunkt, wofür du das Geld ausgegeben hast. Deine Telefonnummer wird natürlich nicht gespeichert und wird nicht von den Anbietern verwendet. Anonym bist du also.

Was hat die Cam ohne Anmeldung für einen Vorteil?

Livecams mit heißen Camgirls ohne AnmeldungEinen ganz einfachen: Du musst dich nirgends registrieren, zu keinem Zeitpunkt deine E-Mail Adresse angeben und kannst somit auch keine Werbung erhalten. Keine auffälligen Mails. Du musst auch niemandem deine Kontodaten mitteilen, da ja über deinen Telefonanschluss abgerechnet wird, von einem Dienstleister, welcher dann als „Servicenummer“ auf deiner Rechnung geführt wird. Sagen wir, du bist in einer Beziehung oder einer Ehe, möchtest aber gerne in den Genuss erotischer Livecams kommen. Dann sind solche Abbuchungen auf dem Konto nicht wirklich gut und führen nicht zu einer harmonischen Ehe oder Beziehung. Die als „Servicenummer“ getarnte Sexcam hingegen ist super, unauffällig und kann von niemandem zurückverfolgt werden.

Wer kennt es nicht: Nervige Spam-Mails mit Inhalten die man gar nicht lesen möchte? Natürlich arbeiten auch Sexcam-Anbieter mit Marketing-Mails oder schicken dir gerne mal News in dein Postfach. Das hast du bei der Sexcam ohne Anmeldung nicht, denn du musst ja nicht deine E-Mail angeben. Ein Vorteil, der dir Nerven spart. Wir finden die Idee gut, weil man so auch keine verdächtigen Mails bekommt. Außerdem hat niemand deine Daten, weder deinen Namen, noch deine Adresse noch deine Kontodaten.

Vorteile auf einem Blick

  • Du musst keine persönlichen Daten abgeben
  • Du bleibst vollkommen anonym
  • Abgerechnet wird über deine Telefonrechnung
  • Keine nervigen Marketing- & Spam-Mails

Wir finden die Sexcam ohne Anmeldung perfekt für alle, die nur mal schnell zwischendurch einschalten möchten und für alle, die verheimlichen möchten dass sie sich im Internet geile Livecams anschauen.

Welche Funktionen habe ich bei der Sexcam ohne Anmeldung?

Im Endeffekt hast du so gut wie alle Funktionen zur Verfügung stehen, die dir auch bei einer normalen Sexcam zur Verfügung stehen, also wenn du dich registrieren würdest. Soweit so gut, manche Funktionen lassen sich aber schon rein aus logischer Sicht nicht realisieren – zum Beispiel die Nachrichten-Funktion. Denn: Auf Portalen wie Visit-X hast du die Möglichkeit mit Amateuren über private Nachrichten zu schreiben. Das funktioniert aber auch nur dann, wenn du einen Account besitzt und dich angemeldet hast. Wenn du die Sexcam ohne Anmeldung in Anspruch nehmen willst, funktioniert das leider nicht. Das hat auch einen Grund: Du besitzt keinen Account und somit auch nicht die Möglichkeit, dass empfangene und versendete Nachrichten gespeichert werden.

Was du nicht tun kannst:

[badlist]
  • Du kannst keine privaten Nachrichten schreiben oder empfangen
  • Du kannst dir keine Sexvideos von Amateuren anschauen
  • Du kannst dir keine Sexbilder von Amateuren anschauen
[/badlist]

Nutze den Telefonzugang um anonym Sexcams schauen zu könnenAuch Bilder und Videos von den Amateuren kannst du dir nicht ansehen – diese müssen ja gekauft werden und werden dann auch in deinem Account gespeichert, damit du sie zu einem späteren Zeitpunkt erneut ansehen kannst ohne erneut zu kaufen. Das funktioniert aber auch nur mit einem Account – also nicht wenn du über den Telefonzugang reingehst. Das ist aber kein Problem: Wer anonym bleiben möchte, der weiß dass er abstriche machen muss. Im Endeffekt geht es ja nur um die Sexcam ohne Anmeldung – und damit über die Liveerotik vor der Webcam.

In der Sexcam aber selber hast du die gleichen Funktionen: Du hast einen privaten Chat, über den du mit dem Camgirl kommunizieren und ihr sagen kannst auf was du stehst. Dabei hast du natürlich die beste Übertragungsqualität der Cam, heißt also, dass du die Sex-Cam in HD siehst. Einen Nachteil, dadurch dass du dich für die Sexcam ohne Anmeldung entschieden hast, hast du natürlich nicht.

Was kostet die Sex Cam ohne Anmeldung?

Heiße Camgirls zeigen dir vor der Sexcam alles was du willstNatürlich möchten wir auch hier das Thema Kosten ansprechen. Denn: Auch die Sexcam ohne Anmeldung kostet Geld. Wir haben dir bereits erklärt, dass die Kosten über deinen Telefonanbieter abgerechnet werden und auf der Telefonrechnung steht, da du ja den Telefonzugang nutzt. Aber was kostet eigentlich die Sexcam ohne Anmeldung? Nun, wenn du dir keinen Account erstellen willst, zahlst du natürlich nicht mehr als wenn du dich registrierst. Wir empfehlen dir zum Beispiel Visit-X als Anbieter für die Sexcam ohne Anmeldung und wissen dass du da pro Minute durchschnittlich 1,99 Euro bezahlst.

Rufst du also die Nummer an, zahlst du pro Minute 1,99 Euro. Das ist auch genau der Preis, der anfallen würde wenn du dich dort registrierst und das Prepaid-Verfahren nutzt, also vorher Geld auf dein virtuellen Account einzahlst und es dann davon abbuchen lässt. Dann zahlst du auch im Durchschnitt 1,99 Euro pro Minute. Das ist aber auch der Preis, den du bei vielen anderen Sexcam-Anbietern bezahlst – im Durchschnitt gesehen. Je nach spezieller Funktion wie zum Beispiel dem Dildo-Control oder ähnlichen Funktionen kann es natürlich auch sein, dass du mehr bezahlen musst. Entsprechende Informationen findest du aber auch immer bei den Anbietern direkt oder in unseren Testberichten.

Bedeutet Telefonzugang gleichzeitig Telefonsex?

Kein Telefonsex trotz Telefonzugang bei Sexcams ohne AnmeldungNein! Zwar gibt es Anbieter, die dir geilen Telefonsex mit Webcam anbieten, allerdings ist es bei der Sexcam ohne Anmeldung nicht der Fall. Hier geht es viel mehr darum, dass du dein Telefon benutzt, um eine Bandansage anzurufen, die dir den Zugangspin gibt, damit man sich zuordnen kann. Anschließend hörst du je nach Anbieter entweder eine Bandansage oder eine Telefon-Melodie, wie man sie aus vielen Warteschlangen kennt.

Wenn du Telefonsex haben möchtest, musst du dir andere Anbieter auswählen, welche auch genau das anbieten, bei der Cam ohne Registrierung ist das aber nicht der Fall. Hier hast du das Camgirl nicht Live am Telefon, sondern kannst lediglich über den Chat mit ihr kommunizieren, während du sie Live auf dem Bildschirm vor der Kamera siehst.