Home » Sexchat

Sexchat

Es gibt die verschiedensten Arten von Sexchats: Mit Sexcam, ohne Sexcam, mit Bildern, ohne Bilder und so weiter und so fort. Wir haben uns im Zuge unserer Tests natürlich auch die Anbieter für Sexchats angeschaut, denn oftmals ist es so, dass Anbieter für Sexcams auch einen Sexchat anbieten. Welche Anbieter es gibt, was du von ihnen erwarten kannst und was du in einem Sexchat erleben kannst, erfährst du hier.

  • Kostenlose Anmeldung!
  • Hundere HD-Cams Online!
  • Kein Abo!
  • Kostenlose Anmeldung!
  • Kein Abo!
  • Sehr viele Amateure!
  • Sexcam-Flatrate
  • Günstige & faire Preise
  • Sexcams, Pornos & vieles mehr

Du willst mehr Anbieter für Sexcams kennenlernen? Kein Problem! Wir haben viele weitere Plattformen getestet und bewertet, damit deine Auswahl noch größer ist und du dich zwischen den besten entscheiden kannst!

Jetzt alle Sexcam-Portale kennenlernen!

Sexchat: Was darf ich von Online-Sexchats erwarten?

Wenn man über einen Sexchat spricht, denken viele an einen normalen Chat, in dem es um alle möglichen Sexthemen geht. So war es auch mal gedacht, allerdings können wir dir sagen, dass sich auch dieser Bereich enorm weiterentwickelt hat. Es geht längst nicht mehr einfach nur um den einfachen Austausch und dem erotischem chatten. Es geht viel mehr ums sehen und gesehen werden. Mittlerweile haben die meisten Sexchats auch eine Videoanbindung, das bedeutet, dass man geilen Cam2Cam Sex haben kann. Oder man bietet einen Sexchat inklusive Sexcam an – so wie es viele Sexcam-Anbieter machen.

Sexchats: Liveerotik mit vielen FeaturesDiese Weiterentwicklung liegt aber auch eben daran, dass sich nicht nur die Technik weiterentwickelt hat, sondern auch die Erwartungen höher geworden sind. Wir sind zum Beispiel der Meinung, dass zu einem erotischem Chat auch die Livecam gehört. Egal ob da nun professionelle Models vorsitzen, Amateure oder einfach nur andere Chatteilnehmer. Ein Sexchat ist schon lange nicht mehr nur ein einfacher Sexchat.

Doch was kannst du von einem Sexchat erwarten? Wir verraten es dir: Alles! Zwar gibt es auch Livecams im Chat, aber die muss man ja nicht aktivieren bzw. einschalten. Wer nur chatten möchte, kann das natürlich ebenfalls tun, genau so wie man auch nur die Cams konsumieren kann. Das heißt: Du kannst zusehen oder auch selber die Cam einschalten und anderen die Möglichkeit bieten, dir zuzuschauen was du gerade machst. Es gibt aber auch die Möglichkeit mit anderen gleichgesinnten zu chatten. Dazu kommen wir dann aber gleich. Außerdem gibt es die Möglichkeit ein Sexdate auszumachen: Man muss ja nicht immer nur vor dem Monitor sitzen, sondern kann auch ein Treffen vereinbaren – wenn man denn echten Sex haben möchte. Aber: Das ist nicht das primäre Ziel von Sexchats, dafür gibt es entsprechende Sexportale. Trotzdem besteht diese Möglichkeit und es ist auch schon öfters passiert dass sich zwei gefunden haben und sich dann zu einem One Night Stand oder einem Seitensprung getroffen haben.

Sexchats mit Cam: Geile Liveerotik beim chatten

Sexchats mit Webcam: Schau dir geile Sexcams an, während du erotisch chattestDer schöne an einem Chat ist, dass er Live ist. Man versendet keine Nachrichten die dann in irgendwelchen Postfächern landen, sondern schreibt man Live mit anderen Personen, die gleichzeitig vor dem Computer sitzen und im Sexchat eingeloggt sind. Das bietet natürlich die Möglichkeit, dass es auch Livecams gibt. Bedeutet: Während du mit einer Person chattest, kannst du zusehen was sie gerade macht. Und wir sagen dir: Da es sich um einen sexuellen Chat handelt, werden die meisten auch sehr erotisch vor dem PC sitzen und sich gerade selber befriedigen. Und letztlich ist es ja genau das was alle sehen möchten.

Kommen wir aber zu einem Punkt, den wir ganz besonders toll finden: Cam2Cam. Auf deutsch: Kamera zu Kamera. Das ist der Begriff dafür, wenn beide Chatpartner ihre Webcam einschalten und sich über den Chat unterhalten. Besonders gefragt ist dies, wenn man geilen Cybersex haben möchte. Dann schalten beide Chatpartner ihre Webcam ein, geilen sich gegenseitig auf, zeigen sich erotisch und befriedigen sich bis zum Höhepunkt. Es ist oftmals völlig egal ob man dabei ein Gesicht sieht oder nicht. Es geht lediglich um den virtuellen Sex. Da ist Cam2Cam Sex eine sehr gute Möglichkeit, besonders weil alles Live ist und es sich nicht um aufgenommene Videos handelt.

Auch bei Sexcams wie zum Beispiel bei denen von Visit-X hat man einen Sexchat mit dabei den man nutzen kann. Er wird oft dafür verwendet um mit den Camgirls zu schreiben. Darüber teilst du ihr dann zum Beispiel mit was deine Vorlieben sind, was du gerne sehen möchtest, was sie machen soll und was dich anturnt – denn du willst ja den Spaß haben und zahlst dafür eine erotische Show nach deinen Wünschen zu sehen. Das Camgirl wird dir soweit wie möglich versuchen diese Wünschen und Vorlieben zu erfüllen. Auch Sexspielzeug ist oftmals kein Problem.

Gibt es kostenlose Sexchats?

Geiler Sexchat mit Camsex muss nichts kostenEs gibt viele kostenlose Angebote im Internet, darunter auch Chats. Wer nur chatten möchte, ohne irgendwelche Zusatzfunktionen, für den gibt es eine riesige Auswahl im Internet an kostenlosen Sexchats. Aber: Leider ist alles das gleiche und man chattet nur. Wer darauf Wert legt dass man auch noch geile Live Cams sehen kann, der muss entweder ein wenig länger suchen und landet letztlich bei Anbietern wie Bongacams oder Chaturbate – oder der geht leer aus. Denn kostenlos ist im Internet vieles, aber die Sexcams sind meistens nicht kostenlos. Mit Sexcam Gutscheinen kann man zwar viel Geld sparen und die ersten Sexcams umsonst schauen, aber dauerhaft funktioniert das leider nicht.

Kostenlose Sexchats sind möglich, aber nicht immer die beste WahlJetzt fragst du dich natürlich wieso wir Bongacams und Chaturbate nennen. Das sind zwei Anbieter für kostenlose Sexcams, wobei wir einiges dazu sagen müssen. So ist es bei den Anbietern zum Beispiel so, dass man auch ohne eine Anmeldung bei ihnen einschalten kann, sieht auch die Livecam und den Chat, dennoch hat man nichts zu melden. Du hast eben den Nachteil, dass du keinen Einfluss auf die Show hast und nicht schreiben kannst. Als weiteres kannst du dir nicht öffentliche Sender anschauen, bei denen dir zwar schon viel gezeigt wird, leider ist es aber so dass die meisten Sender (so nennen wir jetzt mal die Leute, die dort ihre Sexcam einschalten) schnell in private Sessions eingeladen werden und dann dort eine private Peepshow liefern. Auch die Sender auf Chaturbate und Bongacams möchten Geld verdienen, die sogenannten Token. Je mehr Token bezahlt werden, desto geiler wird die Show. Die meisten User auf den beiden kostenlosen Sexchats aber nutzen die Möglichkeit und bezahlen die Damen und Herren der Portale um eine private Show zu sehen – dann kannst du dort nicht mehr zusehen und musst dir jemand anderen suchen bei dem du schauen darfst – bis dieser Sender dann auch wieder eingeladen wird. Nur selten siehst du wirklich das was du sehen willst wenn du an einen Sexchat mit Sexcam denkst.